Archiv des Autor: GL98

ProFans fordert Gleichbehandlung von Fans und Funktionären

ProFans

Unschuldsvermutung gilt nicht nur für Wolfgang Niersbach, Theo Zwanziger und Horst R. Schmidt

Berlin, 23. Januar 2016

Seit seiner Gründung kritisiert das Fanbündnis ProFans die Anwendung von Stadionverboten und fordert die Unschuldsvermutung für Fans wie auch für Funktionäre. Ein besonders schillernder Fall der Ungleichbehandlung durch Vereine und Verbände zeigt sich an den Ermittlungsverfahren gegen die Herren Niersbach, Zwanziger und Schmidt wegen Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall.

Alle Vereine und die Verbände haben sich in den „Richtlinien zur einheitlichen Behandlung von Stadionverboten“ auf gemeinsame Grundsätze zur Vergabe von Stadionverboten geeinigt. Fans kritisieren insbesondere die verpflichtende Verhängung von Stadionverboten auf Grund eines aufgenommenen Ermittlungsverfahrens. Bei vielen Fans stellt sich im Laufe der Ermittlungsverfahren heraus, dass ihnen keine Schuld nachgewiesen werden kann oder die Betroffenen sogar unschuldig sind. „Dennoch müssen die meisten Fans in diesem Zeitraum auf Grund des verhängten Stadionverbots mit erheblichen Einschränkungen ihrer freien Lebensgestaltung leben“, fasst ProFans-Sprecher Jonas Negenborn zusammen.

(mehr …)

Stellungnahme zum Auswärtsspiel unseres 1.FC Kaiserslautern e.V. in Leipzig

In wenigen Wochen ist es wieder soweit. Unsere Mannschaft spielt in Leipzig gegen RB. Wir als organisierte Fanszene haben das Spiel in Leipzig in der letzten Saison bewusst boykottiert. Diese Entscheidung haben wir damals auf einer Fanversammlung kundgetan und mit vielen anwesenden FCK-Fans diskutiert. Uns wurde dabei Unterstützung sowie Verständnis entgegengebracht. Dafür möchten wir uns natürlich nochmal bedanken. Auch wenn wir nicht alle FCK-Fans von einem Boykott überzeugen konnten – denn letztlich fanden sich dennoch fast 800 FCK-Anhänger im Gästeblock des Leipziger Zentralstadions ein – war es uns wichtig offen darüber zu reden.

Da sich an unserer Haltung auch heute nichts geändert hat, werden wir erneut das Auswärtsspiel in Leipzig am 08. November nicht besuchen. Wir bedauern es natürlich, unsere Mannschaft in Leipzig nicht anfeuern zu können, doch die Gründe, das Spiel nicht zu besuchen überwiegen für uns einfach zu stark. Wir möchten an dieser Stelle auch nicht nochmal auf diese Gründe eingehen. Wir bitten einfach nur um Verständnis für unsere Entscheidung, die uns sicherlich alles andere als leicht fällt. Die Unterstützung der Mannschaft steht für uns an erster Stelle. Aber manchmal muss man eben auch für seine Ideale einstehen und seine Meinung vertreten – und das wollen wir in diesem Fall. Gleichzeitig rufen wir jedoch keinen einheitlichen Boykott aus, da wir niemandem vorschreiben wollen, wie sie oder er sich bei diesem Thema zu verhalten hat. Auch wollen wir nicht universell entscheiden, was richtig oder falsch ist. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Wir haben diese Entscheidung – individuell – getroffen. Wir werden das Spiel unter uns in Kaiserslautern schauen. Dies werden wir in einem persönlichen Gespräch Mannschaft und Trainer(n) mitteilen und darlegen.

Um unseren 1.FC Kaiserslautern e.V. jedoch auch an diesem Wochenende zu unterstützen, werden wir das Spiel unserer Amateure gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg besuchen.

Pfalz Inferno
Frenetic Youth
Generation Luzifer 98

Fanorganisationen verlassen Dialogstrukturen des DFB

ProFans

Die unabhängigen Fanorganisationen ProFans, UnsereKurve, Queer Football Fanclubs und F_in Netzwerk Frauen im Fußball haben am 14. Oktober 2015 den bestehenden Fandialog innerhalb der Kommission Sicherheit, Prävention und Fußballkultur beim Deutschen Fußball Bund (DFB) beendet. Ergebnisorientierte Gesprächsbereitschaft und Wertschätzung wurden über Jahre hinweg nicht etabliert. Reform von Dialogund Beschlussstrukturen wird gefordert.

Gemeinschaftlich haben die großen, mitgliederstarken Fanorganisationen „ProFans“ und „UnsereKurve“ als auch die Queer Football Fanclubs und F_in keinen dauerhaften und ernsthaften Willen des Verbandes DFB erkennen können, mit Fußballfans einen transparenten und zielführenden Dialog etablieren zu wollen. Die Arbeit der AG Fanbelange / Fanarbeit, dem einzigen Gremium für einen institutionalisierten regelmäßigen nationalen Dialog des DFB mit Fußballfans, wurde bisher konsequent aus der Öffentlichkeit herausgehalten. Dadurch wird das Bild der Fußballfans fast ausschließlich durch polarisierende Politiker, Polizeigewerkschafter und Medien geprägt. „Hier wird regelmäßig die Chance vertan, einen sachlichen, fachlichen Gegenpol zu der oftmals hysterischen Darstellung zu bilden!“, so eine Vertreterin von F_in.

(mehr …)

Infoblättsche gegen Freiburg online


In der 3. Saisonausgabe des Infoblättsche erwartet euch am sechsten Spieltag folgender Inhalt:


Heimspiel: Paderborn

Auswärts: Heidenheim

Westkurve: Drauf gepfiffen

Groundhopping I: FC Basel – FC Zürich

Groundhopping II: FK Borac Banja Luka – FK Olimpic Sarajevo / Dynamo Zagreb – FK Skenderbeu


Viel Spaß beim Lesen!