Aktuelles

Infoblättsche gegen 1860 München online


Auf 14 Seiten erwartet euch zum Spiel gegen 1860 München folgender Inhalt:

Kommentar: Einsatz von V-Männern in der Fußballszene
Heimspiel: Union Berlin
Auswärts I: VfR Aalen
Auswärts II: Hansa Rostock (DFB Pokal)
IB-Interview: Giasinga Buam (1860 München)
Stadiongeschichte: Stadion an der Grünwalder Straße
Fußballkulturen: Stadionlandschaft Rastatt
Neues aus Laudre: Pfaff/Opel
In eigener Sache: Homepage

Viel Spaß beim Lesen!


Neuigkeiten zum Buskonvoi nach Dresden

Aufgrund organisatorischer Feinheiten bei der Reservierung der benötigten Busse habt ihr ab sofort auch die Möglichkeit, euch per E-Mail für die Busfahrt nach Dresden anzumelden.

Meldet euch dazu bitte mit eurem vollständigen Namen, eurer E-Mail-Adresse und eurer Handynummer unter kaiserslautern_auswaerts@gmx.de. Wenn ihr mehrere Personen anmeldet, vermerkt bitte die Anzahl der Mitfahrer.

Des weiteren ist die Anzahlung in Höhe von 25,- Euro für jeden Mitfahrer beim Heimspiel gegen 1860 München (26. August 2012) an einem extra eingerichteten Stand neben dem Wagen des Fanprojekts Kaiserslautern hinter der Westkurve zu leisten. Der Stand wird mit Stadionöffnung um 11:30 Uhr aufgebaut und bleibt bis ca. 15 Minuten vor Spielbeginn geöffnet. Wer seine Anzahlung bei besagtem Heimspiel nicht leistet, dessen Anmeldung erlischt automatisch. Anmeldeschluss per E-Mail ist der 23. August 2012.

Sobald die Anzahlung erfolgt ist, seid ihr sicher dabei und erhaltet in der Woche vor dem Spiel per E-Mail weitere Details zur Tour.

Wer sich auf dem normalen Weg direkt am Stand anmelden will, kann dies beim Heimspiel gegen 1860 natürlich auch gerne tun.

Der Kartenvorverkauf für das Spiel beim FCK-Ticketshop startet am morgigen Donnerstag (nur für Dauerkarteninhaber und Mitglieder) bzw. am Montag. Bei der gemeinsamen Busreise sind keine Eintrittskarten inbegriffen, also kauft euch diese bitte selbst!

FCK-Fans, die individuell und nicht mit dem Buskonvoi anreisen, erhalten die für diesen Tag angefertigten Motto-Shirts vor dem Spiel in Gästeblock-Nähe, voraussichtlich am Busparkplatz.

Gemeinsam nach Dresden – Let’s go Betze!

Mediensektion online


Zum Start der neuen Saison gibt es auch eine Änderung auf unserer Homepage. Durch die Einrichtung einer Mediensektion, welche ihr oben über den Header „Medien“ erreicht, könnt ihr zeitnah nach den Spielen Fotos der jeweiligen Begegnung auf unserer Seite finden.

Zudem gibt es zahlreiche Impressionen ab der Saison 1997-1998 bis heute, sowie ein Archiv unserers Infoblättschens.

Leider noch in Arbeit ist die Fanzinegeschichte, diese wird aber zeitnah folgen.

Schaut also einfach immer mal wieder auf unserer Homepage vorbei, die Bilder vom 3:3 gegen Union Berlin sind schon online.

Infoblättsche gegen Union Berlin online


Im bekannten Layout startet das Infoblättsche in die neue Saison, die hoffentlich einen besseren Ausgang als die letzte nehmen wird. Ausgabe #1 beschäftigt sich auf zwölf Seiten mit den Geschehnissen rund um unsere Szene, den 1. FC Kaiserslautern und den Fußball an sich in der Sommerpause.

Rückblick I: Saison 2011/2012
Rückblick II: Sommerpause
Kommentar: Sicherheitsgipfel in Berlin
Fanszene: Ehrenbürgerschaft für Ottmar Walter beantragt
Fußballkulturen: Güngören Belediyespor – Boluspor 0:1
Neues aus Laudre: Wojtek Czyz bei den Paralympics
In eigener Sache: Neues vom Infostand/Update Homepage

Viel Spaß beim Lesen!

Infostand am Stadionfest

Infostand

Hallo FCK Fans,

wie in den Jahren zuvor wird es auch dieses Jahr am Stadionfest einen GL Infostand geben. Ältere Fanzines könnt ihr zum Sonderpreis von einem Euro erwerben und nach der langen Sommerpause gibt es auch wieder die Möglichkeit seinen Aufkleberbestand aufzufüllen. Desweiteren gibt es das gewohnt breite Sortiment an Buttons sowie noch einige Fritz-Walter-Stadion T-Shirts.
Beim Testkick gegen Bayern München wird es hingegen keinen Infostand geben.

ProFans kritisiert Personalienabgabe für Fanutensilien

ProFans

Berlin, 27. Juni 2012 – Pünktlich zur Planungsphase der neuen Saison fordert ProFans mehr Freiheiten im Umgang mit Fanutensilien. Die bei ProFans organisierten Gruppen verfolgen mit Besorgnis, dass immer mehr Vereine in Deutschland grundlegende Fanutensilien – insbesondere für Gästefans – nur noch gegen die Abgabe von Personalien während des Spiels gestatten. Konkret geht es um Materialien wie Megafone, Trommeln, Schwenk- und Zaunfahnen. Offensichtlich soll mit solchen Maßnahmen ein höherer Grad an Selbstregulierung in den Gästeblöcken erreicht werden.

Das Thema „Fanutensilien“ beschäftigt das Bündnis ProFans seit mehreren Jahren. Die Versuche seitens der Vereine und Verbände auf dem Weg der Beschränkung und Zulassung von Fanmaterialien die Fanszenen gleichsam zwanghaft zu erziehen, wird sehr kritisch betrachtet. „Eine Selbstregulierung, die eigentlich eine aufgezwungene Regulierung von außen ist, funktioniert nicht und wird auch in Zukunft nicht gelingen“ so Jakob Falk von ProFans.

(mehr …)